Sanat Kumara – Ein neues Gleichgewicht auf der Erde

‘Ich bin Sanat Kumara
Ich grüße euch mit dem Licht und der Liebe, die immerwährend durch das Universum strömt. Ich grüße euch mit dieser Kraft, die alles erhält, die alles lebendig macht, die alles in Bewegung hält, die niemals aufhört zu sein. Diese Kraft des Anfangs und diese Kraft, die immerwährend ist, um die Dinge in Bewegung zu halten, ist die universelle Kraft der Liebe und die universelle Kraft des Lebens, der Freude und des Lichts.
Ihr seid Kinder dieser Kraft, ihr seid Kinder dieser Kraft des Lichtes und der Liebe, und ihr seid als diese Kinder dabei, immer erwachsener zu werden. Ihr kommt aus den Zeiten eurer eigenen Kleinheit heraus, ihr kommt aus den Zeiten eurer eigenen Jugend und Kindheit heraus, ihr werdet mehr und mehr zu erwachsenen Seelen, die sich auf diesem Planeten Erde mehr um das kümmern, was sonst einfach so geschieht. …’ Hier zur PDF Version

St. Germain – Unterschiedliche Meinungen

… dass eine Entwicklung da ist, in der sich Meinungen bilden, in der sich Meinungen festigen und in der Meinungen auch wieder infrage gestellt werden und sozusagen neue entstehen, neue Wahrheiten entstehen, neue Weltbilder entstehen, neue Möglichkeiten entstehen miteinander zu leben.
In diesem Sinne wünsche ich dir und allen, die auf diesem Planeten sind, ein größtmögliches Maß an Toleranz gegenüber all denen, die anders denken und fühlen als du selbst, denn das anders Denken und Fühlen, das anders Empfinden macht die Vielfalt eurer Welt aus, es macht die Vielfalt eurer Möglichkeiten aus, es ist das Potenzial, aus dem sich heraus alles entwickelt und ihr die Zukunft gestaltet. Und all diese unterschiedlichen Gedanken, Vorstellungen und Ideen haben eines gemeinsam, sie wollen in der Zukunft gehört und gesehen werden und sie wollen die Zukunft mitgestalten. Sie wollen in dieser Zeit wirken und alles das, was in dieser Zeit wirken will, darf angeschaut werden und ihr dürft euch anschauen, was ist zu eurem Gemeinwohl, zu dem, was euch allen zusammen, diesem Planeten mit all seinen Bewohnern am besten hilft, der beste Weg. … Ich bin, der ich bin. Ich bin Saint Germain. Hier die PDF Version

Serapis Bey – Die verschiedenen Wahrheiten der Channelmedien

Serapis Bey unterscheidet hier deutlich zwischen allgemeingültigen nachvollziehbaren Wahrheiten auf der materiellen Ebene des Seins und den individuellen Wahrheiten im geistig-seelischen Bereich des Lebens, die durch  eigene mystische Erfahrungen erlebt wurden. Er warnt davor diese beiden Ebenen der Wahrheit zu vermischen und fordert uns auf, den Verstand in der äußeren Welt zu nutzen. Hier seine Botschaft.

Sanat Kumara – Im Vertrauen sein

Sanat Kumara-Im Vertrauen sein – als Text
und die Meditation: Eine kleine Reise zu eurer eigenen Göttlichkeit
Seine Schlußsätze:
Vertraut, vertraut, dass jeder von euch in seiner Seele einen Plan hat, mit dem er die nächsten Schritte geht, vertrau darauf, dass auch du mit dir und deinem inneren Seelenbereich einen Plan hast, den du manchmal im Alltag nicht weisst und der dir auch nicht bekannt sein muss, aber die Seele wird die nächsten Schritte mit dir gehen, sie wird jeden Schritt mit dir gehen, der nötig ist um die Erfahrung zu machen, die du auf dieser Erde in dieser Inkarnation machen wolltest.
In diesem Vertrauen kannst du das Leben leben mit innerer Sicherheit, mit Vertrauen in dich selbst und in die göttliche Kraft, die dich lenkt und leitet und mit dem Wissen, dass überall rund um diesen Planeten die Energien sind, die alles halten und die alle Möglichkeiten offen halten.
Lass dich berühren von dieser Kraft, lass dich lenken von dieser Kraft in dir, sei eins mit ihr und werde eins mit ihr. Sei Mensch und Gott zugleich. Die Liebe, die alles durchströmt, sei immer mit dir.
Ich bin Sanat Kumara

St. Germain – Antworten

Materielle Arbeit, zeitlose Ebene, Ängste, Wirkung von hömopathischen Mitteln      PDF zum Download
‘Es ist, wie es ist. Und ich bin in der göttlichen Kraft, in der ich dieses Leben lebe und in dieser göttlichen Kraft bin ich immer, vollkommen gleichgültig, was um mich herum passiert und was mir geschieht. Ich bin immer in meinem göttlichen Sein.'( Ausschnitt)

St Germain´s Antworten zum Sinn von Corona, Impfung etc.

Vollständige Antworten als PDF.
St Germain: ‘Wenn ihr der Natur immer mehr Raum wegnehmt, und die Wesenheiten, die Tiere, in ihrem Lebensraum einschränkt und bedrängt und so dicht an sie herankommt, dass ihr einem Virus den Sprung ermöglicht zu euch zu kommen, dann habt ihr der Natur zu viel Raum genommen, dann habt ihr den übrigen Wesen, die diese beleben zu viel Raum genommen.

Seht, dass ihr mit all den Wesen, die hier sind, in einem neuen Ausgleich kommen müsst, in eine neue Verbindung, die so gestaltet ist, dass ihr in Harmonie miteinander lebt und jeder dem Anderen seinen Raum lässt, den er braucht, für die persönliche und die Entwicklung der gesamten Gattungen, die noch sind.
Und viele viele Menschen auf dieser Erde sind schon dabei sich über Nachhaltigkeitssysteme Gedanken zu machen, über ein nachhaltiges und einfaches Leben sich Gedanken zu machen und den Luxus, der aufgebaut worden ist, in der westlichen Welt, eben infrage zu stellen. Und diese Menschen, die hier auf dem Weg sind, euch denen ein Stückchen zu nähern und ihre Ideen mitzutragen, mit zu erforschen, mitzuerleben und zu fühlen, was ist daran auch für mich möglich? Wie kann ich meinen eigenen Weg so gestalten, dass ich nicht in diesem ‘immer mehr’, ‘immer größer’, ‘immer weiter’ leben muss?
Wenn ihr das erkennt, dann kann sich die Welt ändern. Ihr werdet mit ihr in einer größeren Harmonie leben können und in einem größeren Miteinander statt in einem Gegeneinander.
Das wünsche ich euch von Herzen.’ (Auszüge)